HTC Iron Powder Cores
Thermische Alterungsprobleme bei Iron Pulverkernen.
Generell beinhalten konventionelle Iron Pulverkerne ein organisches Bindemittel, so z. B. Epoxy. Gegenüber hohen Temperaturen hat dieses generell verwendete Harz /Bindemittel eine geringe Wiederstandsfähigkeit die ab 125°C - 150°C beginnt und die Permeabilität negativ verändert. Bei Iron Pulver Kernen wird dieser organische Binder auch deshalb gerne grundsätzlich verwendet, weil die Glühtemperatur unter 150°C liegt.   Durch die zwischenzeitlich weit höheren Anforderungen in Designs und Kompaktheit der Geräte, sich eine im Durchschnitt höhere Umgebungstemperatur einstellen kann. Dies hat dann zur Folge, dass eine vorzeitige Alterung der Kernmaterialien Eintritt und magnetischen Eigenschaften nicht mehr gegeben sind. Die Folge davon ist eine schleichende Leistungsminderung und Ineffizienz der Baugruppen.
KDM HTC200™ Iron Pulver Kernserie ist eine Neuentwicklung und ist alterungs-frei bis zu 200°C durch einen State-of-the Art, gesetzlich geschützten, hochtemperaturfesten Binder. Durch die Verwendung dieses speziellen Binders ist es möglich, die Glühtemperatur bei der Fertigung bis auf 500°C hochzusetzen. Dies ermöglicht den HTC200™ bis 200°C einzusetzen, ohne thermischen Einfluss auf die Langzeitstabilität.